(c) 2010 - 2014 by ActorsPage.de

 

 

Michael Herrmann - Schauspieler

>>>

Vita Theater

 

>>>

<<<

(c) Plakat: Steffi Böttcher

"Es träumte mir von einer Sommernacht..."

Heinrich Heine

 

Regie:

Uta Kindermann

 

Soloabend

Paris, schon vor ungefähr 150 Jahren eine der lebendigsten Städte Europas... und mitten in ihrem Trubel, ihrem ewigen Frühling, ihrer Geschäftigkeit, ein Toter: Heinrich Heine. Atmend begraben in der Matratzengruft, während draußen das Leben tobt. „Ich kann meine eignen Schmerzen nicht erzählen, ohne daß die Sache komisch wird.“ Heines Totenhaus wird zum Ort von Gelächter, von messerscharfer Ironie und ungebrochener Schaffenskraft! Aus dem faulenden Stroh seiner Matratzen läßt er neue Liebe, neue Hoffnung erblühen! Heine stirbt nicht, er lacht. -
In einem Monolog wird er zu Worte kommen. Während seine Ehefrau Mathilde neue Schuhe in der Passage de l’Opera kauft, seine geistige Geliebte Mouche den Louvre besucht, seine Köchin Blattsalat auf dem Markt begutachtet, empfängt er Publikum. Zu sehen ist Michael Herrmann in einer Inszenierung von Uta Kindermann.

 

Pressetexte (Pdf)

 

 

 

WEBCounter by GOWEB